Wasserqualität

Das Trinkwasser des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe wird aus natürlich vorhandenen Grundwasservorräten gefördert und ohne jegliche chemische Zusätze an die Verbraucher abgegeben.

Das Wasser im Versorgungsgebiet des Zweckverbandes weist einen Wert von 3,6 - 3,9 mmol/Liter (ca. 20 - 21° dH) auf.

Dies entspricht dem Härtebereich hart.

Hinweis:

Bei der Angabe des Härtebereichs ist seit 2007 folgende Einteilung festgelegt:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht weniger als 8,4 ° dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 ° dH)
  • Härtebereich hart:   mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 ° dH)


Wasch- und Reinigungsmittel richtig dosieren

Durch den Gebrauch von Waschmitteln muss jede vermeidbare Beeinträchtigung der Umwelt, insbesondere der Beschaffenheit der Gewässer, vor allem im Hinblick auf den Naturhaushalt und die Trinkwasserversorgung und eine Beeinträchtigung des Betriebs von Abwasseranlagen unterbleiben.

Gerade die privaten Haushalte tragen durch die richtige Dosierung von Waschmitteln zum Schutz der Umwelt bei. Auch die Leistungsfähigkeit der kommunalen Kläranlage oder auch der privaten Kleinkläranlage kann durch Überdosierungen von Waschmitteln sehr negativ beeinflusst werden. Deshalb sind die Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, dem Verbraucher den Härtebereich des Trinkwassers anzugeben.

 

Wasseranalyse